Meine ersten Bath & Body Works Duftkerzen

7 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Dass auch Bath & Body Works Duftkerzen herstellt, war mir zwar bewusst, ich habe aber immer davor zurückgeschreckt diese zu kaufen, weil sie im Verhältnis wirklich teuer sind. Eine 411er Kerze (was einer mittelgrossen Yankee Candle entspricht) kostet derzeit knapp 28,-Euro, also soviel wie eine grosse 623er Yankee Candle, nur damit ihr mal den Vergleich habt.


Aber sind die Kerzen ihr Geld auch wert? Wie ist die Qualität, die Duftabgabe und das Brennverhalten? Wir werden sehen :)


Heute möchte ich euch die Sorten "Smoked Vanilla", "Coconut Leaves" und "Watermelon Lemonade" mal genauer vorstellen.




Smoked Vanilla


Nachdem ich das Paket in dem die Kerze bei mir angekommen war ausgepackt hatte, stellte ich sie erst einmal unangezündet vor mir auf dem Wohnzimmertisch ab und widmente mich anderen Dingen. Nach einer Weile begann meine Nase tatsächlich die Kerze, die im Falle von Smoked Vanilla ohne Deckel daherkommt, wahrzunehmen. Der wirklich interessante Duft, der mir da entgegen kam, weckte meine Neugier umso mehr und ich musste sie dann einfach auch gleich in angezündetem Zustand probieren.

Durch die 3 Dochte beginnt die Oberfläche sehr schnell und problemlos gleichmässig zu schmelzen und schon nach weniger, als einer halben Stunde begann der Duft sich auszubreiten. Es ist eine Mischung aus einer sehr feinen, runden und vollen Vanillenote, sowie einer angenehmen, rauchigen Beinote. Die rauchige Note passt perfekt zum Vanilleduft, der wiederum herrlich mild und cremig daherkommt. Ich wage es mich fast so weit aus dem Fenster zu lehnen, um zu sagen: Eine perfekte Kombination.



Der Duft an sich wirkt unheimlich edel und schmeichelnd. Die Duftabgabe und Verteilung könnte besser nicht sein. Der Duft breitet sich schnell im Raum aus und nach einer Weile schwebt er sogar bis in die Nebenräume. Rein vom persönlichen Duftsortengeschmack her trifft die Kerze auch in diesem Punkt bei mir voll ins Schwarze. Wirklich Top.

Das einzige Manko bei dieser Kerze ist für mich, dass sie ohne Deckel und lediglich mit einer Pappabdeckung daherkommt. Wenn man die Kerze dann länger ungenutzt stehen lässt, die Abdeckung nicht aufbewahrt hat und sie auch nicht anderweitig vernünftig abdeckt, sammelt sich Staub auf dem Wachs. Der Staub bleibt am "soften" Pflanzenwachs haften, lässt sich also auch nicht abwischen und landet so beim nächsten Brennen im flüssigen Wachs, was einfach blöd ausschaut und halt das Wachs verunreinigt.




Coconut Leaves


Der Duft von Coconut Leaves hat mich kalt gerochen erst einmal nicht so ganz überzeugen können. Der seltsam süssliche Kokosduft kommt nicht so weich daher, wie ich es erwartet hätte und hat irgendwie noch eine "spitze" Note dabei. Es ist auf jeden Fall kein Kokosduft, wie ich ihn schonmal irgendwo anders gerochen hätte.

Trotzdem konnte ich nicht davon ablassen, immer wieder an der Kerze zu riechen und ständig zwischen Ja und Nein hin- und her zu schwanken. Immerhin: Offensichtlich war der Duft interessant genug, um mich immer wieder danach greifen zu lassen, also wurde es Zeit, ihn auch mal angezündet auszutesten.


Der Duft verändert sich in angezündetem Zustand ein wenig. Er wirkt viel runder, voller und umhüllender, wenn er erst einmal in der Raumluft verteilt ist. Eine "spitze" Note ist nicht mehr wahrzunehmen, stattdessen wirk der Duft fast cremig. Auch diese Kerze brennt tadellos und der Duft wird sehr schnell und sehr gut freigegeben. Die süssliche Note, die ich zu Anfang schon erwähnt habe, ist übrigens Macadamia und ist warm wirklich angenehm in Kombination mit dem Kokosduft.


Dies ist definitiv keine typische Kokoskerze. Ich hatte in der Vergangenheit schon einige Kokosduftkerzen, die mich letztenendes aber nie wirklich überzeugt haben und ich hatte die Suche nach einem guten Kokosduft schon fast aufgegeben. Dieser Duft gehört für mich warm gerochen, wenngleich er auch nicht gänzlich perfekt ist, bislang zu meinen Kokosfavoriten. Der Duft verteilt sich problemlos nicht nur im Raum, sondern nach und nach in der ganzen Wohnung und ist sogar am nächsten Morgen, wenn man die Kerze am Tag davor brennen hatte, noch leicht wahrzunehmen.

Coconut Leaves ist (zumindes in Amerika) wohl der Dauerbrenner und beliebteste Kerze von BBW. Sie befindet sich seit vielen Jahren im Standardsortiment und wurde in der Vergangenheit stetig mit neuem Label immer wieder neu aufgelegt.




Watermelon Lemonade


Gleich nach dem Öffnen des Deckels dachte ich: Wow. Das ist mal eine Melonenkerze, die auch wirklich nach dem riecht, was ich mir erwartet hatte. Ein fruchtiger, leicht spritziger und nicht zu süsser, eindeutiger Wassermelonenduft kam mir entgegen.


Ich hatte in der Vergangenheit schon so einige "Melonen-Reinfälle", aber hier bekommt man wirklich das, wofür man bezahlt hat. Was ich hier als "spritzig" empfinde, ist wohl der "Lemonade"-Anteil.

Watermelon Lemonade ist ein toller, saftiger und fruchtiger Duft und auch hier lässt das Brennverhalten keinerlei Wünsche offen. Der Duft an sich ist nicht so kräftig, wie die anderen beiden, wahrscheinlich, weil es kein cremiger Duft ist, aber dafür sehr klar und erfrischend.

Das Abbrennverhalten ist auch hier tadellos und die Duftverteilung ebenfalls sehr gut. So als würde jemand in direkter Nähe meinen Lieblings-Melonenkaugummi kauen, während ich ein kühles Glas Zitronenlimonade vor mir stehen habe. 


Meine Punktewertung für diese Düfte:

Smoked Vanilla 10/10
Coconut Leaves 7/10
Watermelon Lemonade 9/10


So...was ist nun mein Urteil über die BBW-Kerzen? Würde ich die Kerzen wieder kaufen? Oje, das ist jetzt wirklich eine harte Nuss. Sowohl der Duft, als auch das Brennverhalten hat mich 100% überzeugt. Die Düfte an sich sind sehr "schmeichelnd" und edel und die Qualität ist einfach wirklich unheimlich gut, vielleicht sind dies sogar die qualitativ besten Duftkerzen, die ich je hatte (und das waren eine Menge). Ich würde ohne zu zögern sofort wieder zuschlagen, WENN der Preis nicht wäre. 

Fast 30,-Euro für gerade mal 411g Duftwachs - da ist mein Limit einfach überschritten und so werden diese Kerzen wohl, sofern ich doch in Zukunft mal zuschlage, eine Ausnahme und Besonderheit bleiben. Bei dem Preis ist dies leider keine Marke, wo man einfach mal verschiedene Sorten durchprobiert, sondern ich muss mir schon 100% sicher sein, dass ich sie auch will.

Bei einer Brenndauer von (laut Hersteller) knapp 45 Stunden brennen die Kerzen gerade einmal halb so lange, wie eine Yankee Candle in der gleichen Grösse. Sie sind zugegebenermassen aber auch um Welten luxuriöser, als die Yankees. Die Kerzen sind bei mir nach ein paar Tagen aufgebraucht, so dass ich sagen würde, sie brennen sogar wesentlich schneller ab, als 45 Stunden, aber das mag täuschen, ich habe nicht die Zeit gestoppt :)

Die Kerzen bestehen zu 100% aus Pflanzenwachs (ähnlich wie viele der farbigen* Yankee Candle Pillar und Tumbler-Kerzen), enthalten also kein Paraffin/Erdöl, wie die meisten anderen Duftkerzenmarken. Auch das finde ich sehr positiv. Zwar wird inzwischen auch Paraffinkerzen Unbedenklichkeit nachgesagt und gerade die namenhaften Hersteller, wie z.B. Yankee Candle benutzen laut eigenen Angaben nur vielfach gefiltertes und qualitativ hochwertiges Paraffinwachs, das nehezu keine Schadstoffe mehr enthält, aber trotzdem gibt mir das Pflanzenwachs ein wohleres Gefühl.
(*Anmerkung: Sehr helles und weisses Wachs ist bei Yankee auch bei den Tumbler- und Pillar-Gläsern immer aus Paraffin)

Das wirklich einzige Manko, das ich bei diesen Kerzen finden kann, wenn ich nach einem suchen müsste ist, dass sich manchmal recht schnell Dochtpilze bilden, die man regelmässig abnehmen muss, wenn man nicht möchte, dass die Dochtreste das Wachs verschmutzen.


Also nach viel Geschwafel endlich mein Schlusswort: Ich liebe die Kerzen, aber sofern ich nicht in den Geldtopf falle, werden sie für mich leider eine absoulute Ausnahme bleiben. Sollte es hier aber jemals einen ähnlichen Sale geben, wie regelmässig in den USA (2 for $24...ist das zu fassen?), bin ich bereit mich dumm und dämlich zu kaufen :)


Wie schaut's bei euch aus? Habt ihr auch schonmal die Kerzen von Bath & Body Works ausprobiert? Wie findet ihr die Qualität der Kerzen, was sind eure Duftempfehlungen von der Marke? Hinterlasst mir dazu gern etwas in den Kommentaren. Ihr habt BBW Kerzen, aber sie sind nicht so euer Fall? Immer her damit :) Schreibt mich gern an (Kommentare, oder Kontaktformular), vielleicht können wir ja gegen andere Kerzen, oder Melts tauschen, hab immer mal ein paar Sachen (Yankee, Goose etc.) zum weitervertauschen.


Falls ihr in Zukunft keinen Kerzenbeitrag mehr verpassen wollt, könnt ihr euch alternativ zum Abonnieren des Blogs auch über Facebook über neue Kerzen-Blogeinträge informieren lassen: KLICKT EINFACH MAL HIER
 
Einen übersichtlichen Index all meiner bisherigen Kerzenposts findet ihr HIER





Kommentare:

  1. Huhu!
    Ich als eingefleischter BBW Fan finde es wirklich schön, dass du dich auch mal diesen Kerzen widmest.
    Den Pappdeckel von Smoked Vanilla nennt man auch 'dusk cover' als Staubschutz. Den Zweck soll es auch zwischendurch erfüllen, also kannst du das Cover auch nach dem Anzünden drauf legen. Ich persönlich nehm auch gern alte Deckel und schütze so die Kerze.
    An sich sind die Kerzen in Deutschland wirklich teuer, aber auch viel intensiver und meist auch hübscher als Yankee und Co.
    Mein Tipp ist da wirklich ein Bestellung bei BBW wenn die Kerzen wie erwähnt günstiger sind und dann zusätzlich ein Coupon. Dann wird die Bestellung mit Shipito nach Deutschland geschickt und am Ende habe ich einen Endpreis von 20-22€ je nach Deal bei BBW
    Mein Kritikpunkt sind auch hier die Dochte. Mal blümeln sie oder sie ertrinken. Da wurden schon einige Kerzen zurDramaqueen.
    Allerdings mag ich die Kerzen nicht mehr missen!
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  2. Mich schrecken die Preise zu sehr ab als dass ich diese Kerzen kaufen würde! Obwohl es schon einige Düfte gibt, die mich interessieren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich absolut verstehen. Vielleicht gibt es ja irgendwann mal ein gutes Angebot...hoffen kann man ja mal :)

      Löschen
  3. Wollte auch unbedingt Kerzen von B&BW haben u hab mir zwei Dreidochtkerzen bestellt:Warm Vanilla Sugar u Coconut Leaves. Warm Vanilla Sugar gefiel mir kalt viel besser als warm. Coconut Leaves ist ok, aber finde z.B. Under The Palms von Yankee viel besser! Die Duftabgabe war bei beiden Kerzen sehr gut. Bei Coconut Leaves ist mir im letzten Drittel das Etikett angebrannt, da sich ein Docht im Pool an die Glaswand selbständig gemacht hat. Das fand ich nicht so toll. Klarer Vorteil ist eine schnelle Poolbildung. Kann man auch mal für kurze Zeit anmachen. Ich werde mir in Zukunft aber keine mehr kaufen. Sie brennen halt richtig schnell ab u sind mir dafür einfach zu teuer. Bleibe weiterhin Yankee Candle treu ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warm Vanilla Sugar hab ich auch hier und werde demnächst was drüber schreiben. Finde den sehr "smooth"...weich, elegant, aber gibt auch andere ebenso gute Vanilledüfte...sticht jetzt nicht sooo heraus. Mit Under The Palms gebe ich dir Recht, aber leider vertrage ich den wohl nicht. Ich hatte ihn als Tart an und liebe den Duft, aber ich reagiere auf irgendwas darin allergisch, als würde ich eine mega-Erkältung bekommen...danach habe ich mich nicht mehr getraut, die grosse Kerze anzuzünden :) Das mit dem Etikett ist natürlich Mist, so etwas dürfte nicht passieren.

      Löschen

 
Design by Candle-Heaven.