Ostern mit Yankee Candle: 10 Yankee Candle Düfte fürs Osterfest

0 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Yankee Candle lässt kaum einen Feiertag aus, um speziell für diese Anlässe erhältliche Duftkerzen auf den Markt zu bringen. In der Regel sind diese Kerzen dann auch nur einen begrenzten Zeitraum um den entsprechenden Feiertag herum regulär erhältlich. Ostern macht da natürlich keine Ausnahme und heute möchte ich euch 10 Yankee Candle Osterdüfte vorstellen, von denen manche mehr- manche weniger gut auf diese Feiertage, oder allgemein den damit verbundenen Frühlingsanbruch passen.





Happy Easter (= White Chocolate) (= White Chocolate Bunnies)


White Chocolate Bunnies hat mir zu Anfang wirklich sehr gut gefallen, gehört aber zu den Kerzen, die verlieren, je öfter man dran schnuppert. Empfand ich sie anfangs noch als weich, rund und fast authentisch nach weißer Schokolade riechend, so empfinde ich sie inzwischen als fast etwas chemisch. Dies ist aber ein Problem, das alle weiße Schokoladenkerzen haben, denn der Duft ist anscheinend wirklich schwer hinzubekommen und driftet fast immer ins chemische ab.

Yankee Candle hat den Duft nach weißer Schokolate (obwohl diese eigentlich haupsächlich aus Fett, Zucker und Trockenmilch besteht und auch nicht nach viel mehr riecht) hier aber dennoch mit am besten hinbekommen würde ich mal behaupten wollen und obwohl ich die Kerze nicht mehr als so überragend, wie zu Anfang empfinde, finde ich sie trotzdem immer noch sehr gut und angenehm. Ein großer Minuspunkt bei dieser Kerze ist leider die Duftausbeute, denn angezündet und im Raum verteilt, ist die Kerze wirklich nur sehr leicht wahrnehmbar.


Die Kerze, die zwischenzeitlich auch Happy Easter hieß und in jener Version ein schönes Sammlerstück geworden ist, ist in diesem Jahr in den USA als White Chocolate und in Europa als White Chocolate Bunnies rechtzeitig zur Osterzeit wieder in die Verkaufsregale zurückgekehrt. Schade ist hier wie gesagt lediglich die überaus schwache Duftverteilung und dass ich deshalb die Kerze zerkleinern und das Wachs für die Duftlampe verwenden muß, sofern ich auch wirklich etwas von dem Duft haben will. Wer aber eine sanfte und eher unterschwellige Raumbeduftung bevorzugt, wird sich daran sicher nicht stören.





Chocolate Bunnies


Chocolate Bunnies ist für mich persönlich so ein "igitt"-Duft. Das liegt aber einfach nur daran, dass ich den Geruch von warmer, oder geschmolzener Schokolade schon immer widerlich fand (fast so schlimm, wie warmer Ketchup...brrrr). Für meine persönlichen Macken kann die Kerze aber ja nichts und ich bin mir sicher, es gibt haufenweise Fans dieser Duftrichtung.

Vergleichbar ist der Duft in etwa damit, wenn man einen süßen Schokoriegel (...oder Schoko-Osterhasen) bei warmer Temperatur in den Händen hatte und man dann an den Schmelzschokoschmutzigen Fingern riecht. Wer genau so etwas mag und sucht, liegt hier goldrichtig und wird von der Kerze begeistert sein. Für mich hingegen wird diese farblich an Hundekot erinnernde Kerze wohl immer ein Graus bleiben...sorry an alle Fans für diese unleckere Assoziation.

Labelfans und Sammlern sei gesagt, dass es von dieser Kerze auch eine frühere Auflage mit zwei sich zugewandten Schokohasen (...obwohl Bunnies eigentlich ja Kaninchen sind) gibt, die sich auf einer Wiese mit Ostereiern im Hintergrund gegenüberstehen. 





Jelly Beans


Die originale Version von Jelly Bean hat eine hellviolette Wachsfarbe und ist ein süsser Bonbonduft, zuckrig, aber auch spritzig und mit einem Stich (Bonbon-)Kirsche. Daran sollte man sich jetzt aber nicht aufhängen, denn der Duft enthält noch jede Menge anderer, künstlicher Fruchtbonbonaromen. Er ist insgesamt sehr süss geraten und ich muss schon wirklich in der Stimmung für so einen Duft sein - dann aber finde ich ihn gar nicht mal so schlecht und insgesamt gefällt er mir besser, als die neue Version (zu der wir aber gleich noch kommen).

Wirklich empfehlen kann ich den Duft aber nur für echte Zuckernasen und eventeuell für Fans solcher Düfte, wie z.B. Cherry Lemonade (als ganz grobe Richtung). Die Kerze ist bisher nur in den USA erschienen, weshalb sie unter Yankee-Sammlern auch oft "Jelly Beans US" genannt wird, wenn es darum geht, den Unterschied zur späteren, internationalen Version deutlich zu machen. Das Label und die hell-lila Wachsfarbe gefallen mir ausgesprochen gut und auf mich macht die Kerze einen schönen, frühlingshaften, optischen Eindruck - passend zur osterlichen Jahreszeit.





Jelly Bean (Neue Version)


Die neue Version von Jelly Bean hieß ursprünglich ebenfalls Jelly Beans. Das "S" fiel bei späteren Auflagen aber weg und so unterscheidet sich die Kerze nun auch namentlich von ihrem nur in den USA erhältlichen Vorgänger.

Die neue Version von Jelly Bean ist eine krude, süsse Mischung aus Aromen, wie Traube, Zitrone, Himbeere und weiteren Früchten, alles in ordentlich künstlicher Bonbonmanier und letztenendes einfach nur süss und klebrig. Mir persönlich ist der Duft ein bisschen zu überladen und künstlich geraten und ich rieche aus diesem Bonschemischmasch einfach nichts für mich wirklich Ansprechendes heraus. Der Duft stört mich zwar nicht, ich gewinne ihm aber auch nicht wirklich etwas ab und kann auch gut ohne ihn leben.

Sehr schön gelungen finde ich die tiefviolette Wachsfarbe, die dem Duft entsprechend an die dunkellila Traubenjellybeanbonbons erinnert. Jelly Bean hat sich im letzten Jahr nicht so gut verkauft, wie erhofft und kehrt somit dieses Jahr nicht zurück - er ist aber nicht offiziell "retired", kann also durchaus im nächsten Jahr wieder auftauchen.





Happy Spring


Happy Spring ist ein schöner, frühlingshafter und nicht zu schwerer Tulpenduft. Die Kerze hat aber nicht die volle, kräftige und reine Tulpenstraußkraft, wie die auf dem gleichen Grundduft basierende Kerze Tulips. Somit ist Happy Spring zwar von der Intensität her schwächer, als Tulips, vom Duft her aber umfangreicher und interessanter.


Riecht Tulips nach den kräftigen Blüten eines Tulpenstraußes für die Vase, so riecht Happy Spring nach frisch im Garten aus dem Boden gerissenen Tulpen - wie gesagt, die Tulpennote an sich ist der gleiche, aber bei Happy Spring sind noch grüne und erdige Noten, ja sogar eine leicht wässrige Nuance im Hintergrund, fast so als hätte man einer leichten Version von Tulips einen Schubs Greenhouse mit hineingegeben.

Die enthaltenden Duftnoten greifen sehr schön ineinander und harmonieren auf ganzer Linie. Wer florale Düfte mag, sollte hier definitiv mal eine Nase riskieren. 




Spring Days


Stellt euch vor, ihr macht Urlaub auf dem Land, öffnet an einem herrlichen Frühlingsmorgen die Fensterläden zu einer großen, satten Blumenwiese hin, nehmt einen tiefen Atemzug der frischen, von der vor mit Morgentau benetzten Blüten duftenden Luft und lasst die ersten, warmen Sonnenstrahlen auf euer Gesicht scheinen. Verschiedene, florale Düfte, wie z.B. Lavendel, Rose und Jasmin gehen bei dieser Kerze Hand in Hand und verblenden zu einem herrlichen Frühlingsduft.

Die Duftverteilung dieser Kerze ist ausgesprochen gut der Duft ist sehr schön wahrnehmbar. Man darf sich hier aber nicht an den enthaltenden Noten aufhängen, denn keine sticht wirklich dominant heraus (den Lavendel z.B. nehme ich überhaupt gar nicht wahr), sondern die Noten verblenden zu einem schönen, vollen, aber nicht überladen wirkenden Frühlingsblumenbouquetduft.

Das Labelbild ist sicherlich Geschmackssache, aber mir persönlich das gewählte Motiv nicht. Tulpen in Gummistiefeln? Erstens riecht die Kerze so nicht und zweitens schaut das - zumindest für meine Äuglein - nicht gut, sondern eher albern aus. Nichtsdestotrotz, ist dies aber eine herrliche und empfehlenswerte Kerze für Fans floraler Düfte, wie z.B. Market Blossoms, Honey Blossom, oder auch Wild Pansies.





Bunny Cake


Die Kerze Bunny Cake hat einen sehr schönen, leichten, kuchigen Duft mit einem Tick Kokos und und unterscheidet sich durch die nahezu komplett fehlende, ansonsten Yankeetypische und oft auf Dauer eher aufdringlich unangenehme Muffin-/Torten-/Gebäcknote von ähnlichen Kerzen. Man kann sich den Duft vielleicht am ehesten als leichten, fluffigen Kuchen, der mit Kokosflocken bestreut ist, vorstellen (so wie es das Labelbild ja auch zeigt), mit der Betonung auf "fluffig".


Leider ist die Kerze im Raum nur schwach wahrnehmbar. Es ist schon ein Duft, von dem man sagen kann: "Ja, er ist irgendwie da und ich nehme ihn auch wahr", aber er ist so weit von dem Wort Duftbombe entfernt, wie man es nur sein kann. Bunny Cake ist eine dieser Kerzen, die ich nur wirklich genießen kann, wenn ich zwei, oder drei gleichzeitig brennen lasse. Mit Blick auf den Preis entscheide ich mich aber in diesem Falle aber dagegen, denn die Kerze gibt es kaum einmal irgendwo als Schnäppchen und obwohl der Duft wie gesagt schon angenehm ist, ist er nicht unersetzlich.

Da es aber ja auch viele Fans von sanfteren und unterschwelligeren Raumdüften gibt, machen diese hier - wie auch schon bei White Chocolate Bunnies - einen guten Griff. Trotzdem mir persönlich die Kerze zwar zu schwach ist, kann man zumindest sagen, dass Yankee sich Mühe gegeben hat, vom 08/15 Feiertagskuchenduft abzuweichen und einen individuellen Duft zu kreieren.

Unabhängig vom Duft aber, sorgen der "niedliche" Hasenkuchen auf dem Label und die pink-rosa Wachsfarbe sowieso seit Jahren für eine treue Anhängerschaft der Bunny Cake Kerze. Yankee versteht sich halt gut darin, potentielle Käufer schon beim Anblick der Label so in Entzücken verfallen zu lassen, dass der Rest oft ohnehin zur Nebensache wird.





Marshmallow Chicks


Marshmallow Chicks ähnelt von der Grundnote her sehr Vanilla Cupcake, ist aber insgesamt etwas weicher und angenehmer. Dazu gesellt sich noch eine Marshmallow-Note. Kalt gerochen kriege ich noch eine irgendwie chemische Note, wie auch bei Christmas Cookie, aber diese verflüchtigt sich in warmem Zustand recht schnell. Man sollte sich hier nicht von dem Labelbild mit den Peeps Schaumzuckerküken in die Irre führen lassen, denn im Grunde bekommt man hier eine sehr süße Backvanille-Kuchenteigkerze mit etwas Marshmallow und süßer Sahne.


Ich würde fast sagen, die Kerze besteht aus 70% Vanilla Cupcake und 10% Fireside Treats plus 20% Christmas Cookie. Der Duft an sich ist nett, aber wirklich nichts Besonderes und kann recht schnell auf die Nerven gehen, weil er wirklich sehr simpel und einseitig daherkommt. Hier gibt es weder verschiedene, interessante Duftschichten zu entdecken, noch sonst irgendwelchen "Pepp". Wer es aber knallesüß und marshmallowvanillig haben möchte, liegt hier goldrichtig. Fans von Vanilla Frosting, Christmas Cookie, oder Vanilla Cupcake werden mit Sicherheit ihre Freude an dieser Kerze haben.





Peeps


Die pinkfarbene Peeps-Kerze hat die gelbe Marshmallow Chicks Kerze abgelöst. Wachsfarbe und Labelbild wurden verändert und pinke Schaumzuckerhäschen zieren jetzt das Glas anstelle von Marshmallowküken. Der Duft hat sich aber nicht verändert und Peeps ist der gleiche Duft, wie Marshmallow Chicks. Anfangs dachte ich, einen Tick mehr Marshmallow herauszuriechen, vielleicht auch einen Tick mehr Buttercreme, aber das ist wahrscheinlich nur Einbildung. Zu meiner Schande muss ich gestehen, ich bin kein Fan von Rosa und Pink und die gelbe Wachsfarbe hat mir wesentlich besser gefallen und passte auch mehr zur Duftnote.





Sweet Candies


Sweet Candies riecht wie eine sehr süße, künstliche Bonbontüte. Der sehr zuckrige Duft hat neben einer (Bonbon)Kirschnote, noch (Bonbon)Zitrone, (Bonbon)Apfel, (Bonbon)Himbeere, (Bonbon)Traube und alles was die Welt der künstlichen Aromen der Bonbonwelt sonst noch hergeben inne.


Nicht nur die Wachsfarbe, auch der Gesamtduft an sich ist sehr, sehr ähnlich zu dem der der originalen, hellvioletten Jelly Beans (also "Jelly Bans US") - wer eine der beiden besitzt, kann sich die andere sparen, so sehr ähneln sich die Düfte. Auch hier gilt: Nur für echte Zuckernasen und nur wenn euch künstliche Bonbondüfte gefallen.





Easter Egg Hunt (= Kiwi Berries)


Easter Egg Hung ist, wenn man so möchte, eine Mogelpackung, denn es handelt sich hier weder um einen Oster, noch um einen echten Frühlingsduft. Bei dieser Kerze hat Yankee es sich leicht gemacht und einfach einen Bestandsduft umbenannt und mit einem Osterlabel versehen. Hinter Easter Egg Hunt versteckt sich kein geringerer Duft, als der beliebte Kiwi Berries.


Kiwi Berries ist inzwischen nicht mehr ganz so leicht erhältlich und auch Easter Egg Hunt ist nicht mehr im regulären Standardsortiment, so dass man hauptsächlich auf Amazon-, oder Ebayangebote angewiesen ist, wenn man diese Kerze haben möchte. Die Verfügbarkeit ist aber noch im Rahmen und oft kann man die Kerze mit etwas Geduld für ca. 35-45 Euro erwischen.

Der Duft an sich ist ein schöner, süßer Kiwiduft mit weiteren fruchtigen und beerigen Noten. Obwohl es insgesamt ein schöner und empfehlenserter Duft für Fruchtfans ist, frage ich mich doch, was die Kerze mit Ostern zu tun haben soll und warum man ausgerechnet Kiwi Berries ausgewählt hat, sie als Easter Egg Hunt zu verpacken - es hätte sicherlich passendere Düfte gegeben.

Die Duftabgabe der Kerze ist sehr gut, aber leider lässt das Abbrennverhalten der Kerze arg zu wünschen übrig und es ist ohne Hilfsmittel, wie z.B. einem Mantel aus Alufolie kaum möglich, die Kerze sauber herunterzubrennen.




Meine Punktewertung für die Duftnoten:

White Chocolate Bunnies  8/10
Chocolate Bunnies  5/10
Jelly Beans  6/10
Jelly Bean  5/10
Happy Spring  8/10
Spring Days  9/10
Marshmallow Chicks  8/10
Peeps  8/10
Sweet Candies  6/10
Easter Egg Hunt  8/10


Welches sind eure liebsten Osterdüfte? Mögt ihr es lieber fluchtig, oder blumig zur Osterzeit und was haltet ihr von den heute hier besprochenen Düften? Hinterlasst mir gerne euer Feedback dazu in den Kommentaren, oder in meiner Facebookgruppe.




Einen übersichtlichen Index all meiner bisherigen Kerzenposts findet ihr HIER


Vielen Dank für die Bereitstellung eurer schönen Fotos an Regina Heinl, Nadine Gier und Dina Jahnke. 



WERDET TEIL MEINER FACEBOOK COMMUNITY


Falls nicht, schaut unbeding mal vorbei: In der Tausch- und Plauschgruppe könnt ihr euch nach Herzenslust über alles rund ums Thema Duftkerzen austauschen, eure neuesten Errungenschaften, oder Lieblingskerzen präsentieren, es gibt sogar eine Tauschkette, in der ihr untereinander Kerzen tauschen könnt und vieles vieles mehr. Reinschauen lohnt sich auf alle Fälle: Es kostet euch nichts, ausser einem Klick und schon könnt ihr dabei sein :)

Ihr findet die Gruppe HIER, oder ihr sucht einfach bei Facebook unter Gruppen nach "Yankee Candle, Goose Creek & Country Candle Tausch- und Plauschgruppe"".


UNTERSTÜTZT MICH UND WERDET PATREON


Ich stecke viel Blut, Schweiss und Tränen in diesen Blog. Er ist zeit- und auch geldaufwendiger, als ihr vielleicht denken mögt, aber trotzdem tue ich es natürlich gern und mit Spaß und Freude. Ich möchte die Seite aber definitiv nicht mit Werbeeinblendungen, nervigen Kauflinks, oder Ähnlichem zupflastern.

Wenn ihr mich unterstützen und dabei helfen möchtet, die Seite weiterhin reibungslos am Laufen zu halten, freue ich mich sehr, wenn ihr ein Patreon werdet - es ist ganz einfach. Hier der Link: https://www.patreon.com/RobinsLifeAndStuff

Keine Lust auf Patreon, aber ihr wollt mich trotzdem unterstützen? paypal.me/DeeJott

Dies ist natürlich nur eine grosse Bitte, kein Zwang. Ich freue mich über jede Kleinigkeit und natürlich auch einfach so über jeden Follower und Leser, der Spass an meinem Blog hat :)




ICH PRODUKT-TESTE FÜR EUCH


Ihr habt eine Firma, ein Geschäft...irgend ein Produkt zum austesten? Gerne teste und berichte ich für euch, sofern es ein für mich interessantes Produkt ist. Meinen Test veröffentliche ich gern auf meinem Blog, oder auf Amazon (Top 1000 Rezensent, über 2000 "Hilfreich"-Stimmen). Kontaktiert mich einfach mal und dann schauen wir weiter :)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Index Page: Yankee Posts.