Yankee Candle & Co. - Tarts selber gießen "Step by Step"

3 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt verschiedene Gründe, warum man sich Duftwachs-Tarts (oder Melts) für die Duftlampe selber gießen möchte. Zum einen könnte es sein, dass man eine Kerze erhalten hat, die ungefähr so ausschaut:


Zum anderen könnte es sein, dass man noch Restwachs in seiner alten Kerze hat, das man nicht verschwenden möchte. Manchmal hat man aber auch eine Kerze, die so schlecht herunterbrennt, dass man sich entschließt, sie lieber einzuschmelzen, als sich weiter damit herumzuärgern.


Aus welchem Grund auch immer man sich dazu entschließen sollte, Duft-Melts selber zu gießen, es ist auf jeden Fall kinderleicht und macht außerdem großen Spaß.


Alles was ihr dafür braucht ist euer Wachs, eine (oder mehrere) Silikonform und 2 verschieden große Töpfe (idealerweise sollte der Kleinere ein Gießtopf sein).


Euer Wachs schmelzt ihr im Wasserbad, wie ich es auch schon im Post zum Kerzengiessen ausführlich gezeigt hatteBeim Herstellen von Dufttarts aus eurem Kerzenwachs bzw. Wachsresten ist es nun besonders wichtig, dass ihr das Wachs lieber langsam und bei niedriger Temperatur schmelzt, als zu heiss und zu schnell.

Anmerkung: Ihr solltet davon absehen, das Wachs direkt im Glas zu schmelzen und immer einen Gießtopf fürs Wasserbad verwenden. Da der Topfboden sehr heiß wird, kann euch der Glasboden eures Kerzenglases wegplatzen, wenn ihr das Kerzenglas direkt ins Wasserbad stellt. Dies ist mir leider schon mehrfach passiert und dann läuft euch das gesamte, flüssige Wachs ins Wasser und ihr könnt es wegwerfen.


Das im Wachs enthaltene Duftöl fängt bei etwa 55°C an, sich zu verflüchtigen. Das Wachs fängt aber schon eher an zu schmelzen. Es ist also möglich, wenn ihr immer kleine Mengen nach und nach schmelzt und dann stets zügig gießt, dass ihr nahezu das komplette Duftöl im Wachs erhaltet.

Wenn ihr das Wachs zu lange und/oder zu heiß schmelzt, beginnt ihr, das Duftöl im Raum zu riechen. Dies ist ein eindeutiger Indikator dafür, dass es anfängt, sich zu verflüchtigen. Nun ist das aber noch kein Grund zur Panik: Das Öl verpufft ja nicht in Sekundenschnelle, aber wenn man halt so viel Duft wie möglich erhalten will, sollte man etwas behutsamer und mit Geduld vorgehen und bereits geschmolzenes Wachs stets abgießen und nicht unnötig lange flüssig bzw. heiß lassen.

Während das Wachs im Topf schmilzt, legt euch schon einmal eure Silikonformen zurecht.


Silikonformen gibt es in allen möglichen Formen und Grössen. Ich habe hier Formen, die etwa Eiswürfelgrösse haben, natürlich kann man aber auch grössere Formen, z.B. für Cupcakes benutzen. Achtet auf jeden Fall darauf, dass die Formen weich und biegsam sind. Ansonsten habt ihr später Probleme das Wachs wieder vernünftig herauszubekommen.


Sobald das Wachs geschmolzen ist, könnt ihr vorsichtig anfangen, es in die Förmchen zu gießen. Hier kommen jetzt eindeutig die Vorteile eines Gießtopfes zum Tragen. Ein wenig Kleckerei werdet ihr wahrscheinlich nie vermeiden können, aber wenn ihr einen Gießtopf zum Schmelzen benutzt habt, seid ihr auf jeden Fall schon mal klar im Vorteil und es geht euch wesentlich weniger von dem schönen Duftwachs daneben.


Die Förmchen können ruhig randvoll gegossen werden, da sich das Wachs beim Abkühlen noch etwas zusammenziehen wird.


Wenn ihr all euer Wachs fertig gegossen habt, lasst ihr es abkühlen.


Ihr könnt es entweder einfach stehen und aushärten lassen, oder ihr wartet nur bis die Oberfläche nicht mehr flüssig ist und stellt die Formen dann in den Kühl-, oder Gefrierschrank.


Im Gefrierschrank härtet das Wachs recht schnell aus. Weniger als 15 Min. reichen in der Regel bis eure Wachsmelts steinhart sind. Wenn ich weniger ungeduldig bin, oder die Formen nicht direkt gleich wieder zum weitergießen brauche, lasse ich die Förmchen aber am liebsten einfach zwei bis drei Stunden bei Raumtemperatur stehen. Keine der Methoden ist aber besser, oder schlechter, oder hat Einfluss auf den Duft.


Nun könnt ihr die fertigen Wachsfiguren aus den Förmchen drücken und habt schöne Tarts für eure Duftlampe. Ihr werdet feststellen, dass der Duft in der Lampe intensiver ist, als ihr ihn vorher bei der "normalen Kerzennutzung" wahrgenommen hattet.

Dies hat den ganz einfachen Grund, dass die Duftlampe das komplette im Wachs enthaltene Duftöl an den Raum abgeben kann, wohingegen bei der Duftkerze durch die Flamme ein Teil des Öls mit verbrennt und gar nicht erst in die Raumluft gelangt. Aus diesem Grund höre ich auch immer wieder von Leuten, die völlig intakte Kerzen, die sie aber nur schwach wahrnehmen, lieber als Duftwachs für die Lampe verwenden.


Achtet stets darauf, dass ausreichend Wachs in der Lampe ist. Dazu sind eventuell mehrere Tarts nötig, falls ihr kleinere Formen benutzt habt. Füllt im Zweifelsfall mit neutralem Wachs auf, wie im Post zum richtigen Umgang mit der Duftlampe bereits beschrieben. Zu wenig Wachs wird zu schnell zu heiss und dann verflüchtigt sich das Duftöl zu schnell, außerdem besteht Brandgefahr.


Wenn ihr eure Melts länger aufbewahren und den Duft bewahren möchtet, empfiehlt es sich, sie in kleinen PP-Plastiktütchen aufzubewahren. Bei anderen Tütchen kann es sein, dass auf Dauer durch die enthaltenen Weichmacher im Plastik Duft entzogen wird. Ich muss allerdings sagen, ich habe auch schon Duftwachs über längere Zeiträume in anderen Tütchen, oder Behältern aufbewahrt, ohne merklichen Duftverlust. Hier kommt es wahrscheinlich dann auf die tatsächliche Dauer der Lagerung an - auf Nummer Sicher seid ihr aber wie gesagt bei den PP-Tütchen.


Sehr gut und auch auf jeden Fall umweltfreundlicher kann man sie ansonsten aber auch z.B. im "alten" Kerzenglas aufbewahren.


Noch ein Tipp zum Schluss:

Solange der Wachstopf noch heiß ist, könnt ihr ihn ganz einfach mit einem Küchentuch auswischen. Das Restwachs lässt sich in heissem Zustand noch sehr einfach abwischen. Sofern ihr den Topf für nichts anderes, sondern nächstes Mal wieder für Wachs verwenden wollt, spart ihr euch so späteres, umständlicheres Saubermachen.

Sollten eure Wachsreste im Topf schon ausgehärtet sein, bekommt ihr den Topf mit kochendem/heißem Wasser wieder sauber. In dem Fall benutze ich einfach das heiße Wasser vom Wasserbad aus dem großen Topf solange es noch heiß ist und spüle damit die Wachsreste aus dem kleinen Gießtopf aus. Auf diese Weise verschwendet man dann auch nicht noch unnötig Energie und Wasser.


Wie sind eure Erfahrungen im Gießen von Duftmelts? Habt ihr noch andere Ideen, oder Vorschläge und wie hat euch mein kleines Tutorial gefallen? Hinterlasst mir gerne euer Feedback dazu in den Kommentaren, oder direkt in meiner Facebookgruppe.
 

Einen übersichtlichen Index all meiner bisherigen Kerzenposts findet ihr HIER




WERDET TEIL MEINER FACEBOOK COMMUNITY


Seit ihr schon Teil meiner Facebook-Gruppe "Yankee Candle, Goose Creek & Country Candle Tausch- und Plauschgruppe"?

Falls nicht, schaut unbeding mal vorbei: In der Tausch- und Plauschgruppe könnt ihr euch nach Herzenslust über alles rund ums Thema Duftkerzen austauschen, eure neuesten Errungenschaften, oder Lieblingskerzen präsentieren, es gibt sogar eine Tauschkette, in der ihr untereinander Kerzen tauschen könnt und vieles vieles mehr. Reinschauen lohnt sich auf alle Fälle: Es kostet euch nichts, ausser einem Klick und schon könnt ihr dabei sein :)

Ihr findet die Gruppe HIER, oder ihr sucht einfach bei Facebook unter Gruppen nach "Yankee Candle, Goose Creek & Country Candle Tausch- und Plauschgruppe"". 



UNTERSTÜTZT MICH UND WERDET PATREON


Ich stecke viel Blut, Schweiss und Tränen in diesen Blog. Er ist zeit- und auch geldaufwendiger, als ihr vielleicht denken mögt, aber trotzdem tue ich es natürlich gern und mit Spaß und Freude. Ich möchte die Seite aber definitiv nicht mit Werbeeinblendungen, nervigen Kauflinks, oder Ähnlichem zupflastern.

Wenn ihr mich unterstützen und dabei helfen möchtet, die Seite weiterhin reibungslos am Laufen zu halten, freue ich mich sehr, wenn ihr ein Patreon werdet - es ist ganz einfach. Hier der Link: https://www.patreon.com/RobinsLifeAndStuff

Keine Lust auf Patreon, aber ihr wollt mich trotzdem unterstützen? paypal.me/DeeJott

Dies ist natürlich nur eine grosse Bitte, kein Zwang. Ich freue mich über jede Kleinigkeit und natürlich auch einfach so über jeden Follower und Leser, der Spass an meinem Blog hat :)



ICH PRODUKT-TESTE FÜR EUCH


Ihr habt eine Firma, ein Geschäft...irgend ein Produkt zum austesten? Gerne teste und berichte ich für euch, sofern es ein für mich interessantes Produkt ist. Meinen Test veröffentliche ich gern auf meinem Blog, oder auf Amazon (Top 1000 Rezensent, über 2000 "Hilfreich"-Stimmen). Kontaktiert mich einfach mal und dann schauen wir weiter :)

Kommentare:

  1. Also wenn ich Tarts brauche lasse ich einen großen HW poolen
    Und giese das flüssige wachs in mein Silikonförmchen auf die Art habe ich immer einen Duft meiner HW parat wenn ich mal keine Zeit hab einen großen zu zünden

    AntwortenLöschen
  2. Genauso wie du mache ich es auch Dennis ��

    AntwortenLöschen
  3. Ich mache es genauso :) Es ist sehr einfach, geht schnell und man hat immer mal ein kleines Mitbringsel für gute Freunde.

    AntwortenLöschen

 
Index Page: Yankee Posts.