Yankee Candle - Coastal Living vs. Water Garden

4 Kommentare | Hinterlasse einen Kommentar
Da die beiden Yankee Candle Kerzen "Coastal Living" und "Water Garden" nicht nur farblich/optisch gut zusammenpassen, sondern sich thematisch auch beide am Wasser orientieren, habe ich heute diese beiden Düfte verglichen und einmal näher unter die Lupe genommen.


Von beiden Düften hatte ich eine entspannende Leichtigkeit erwartet. Die Farben und die Etikettenbilder bei den Yankees wecken ja oft schon im Vorfeld gewisse Vorstellungen, oder Erwartungen. Gelegentlich kann man da aber auch ganz schön daneben liegen und hinter einem schönen Label versteckt sich manchmal ein ganz gegensätzlicher Duft, als man ihn erwartet hätte. Umgekehrt natürlich genau so.


Hier habe ich leichte, frische Düfte erwartet. Eine Meeresbrise, einen Hauch Wind und Sonne, sowie einfach das Gefühl, in Küstennähe zu sein.
...nun, schauen wir mal :)


1) Water Garden


Ein Garten am, oder gar im Wasser? Das stelle ich mir frisch, blumig und unbeschwert vor. Die Beschreibung von Wasserblüten, Melone und Moschus macht mich dann aber schon einmal etwas stutzig. Wasserblüten? Ja, das war zu erwarten, aber Melone? Und dann auch noch der schwere Moschus? Ich war gespannt.

Kalt am Glas gerochen ist der Duft dann aber doch eher leicht und blumig. Weder Moschus noch Melone ist deutlich herauszuriechen. Der Duft hat ein bischen etwas von einem blumigen Parfüm, ohne daß man jedoch die Blumensorte genau bestimmen könnte. Insgesamt aber sehr schön und angenehm.

In angezündetem Zustand bestätigt sich dies und er ist tatsächlich sehr blumig, entwickelt aber auch etwas an Schwere, die hier nicht ganz so passend und dann wohl doch dem Moschus geschuldet ist.

Nach relativ kurzer Anlaufzeit hat der Duft begonnen, sich sehr schön auszubreiten und war deutlich und gut im Raum wahrnehmbar, wobei mir das blumige daran weiterhin sehr gut gefallen hat, jedoch stets irgend etwas mit drinnen war, das mir nicht 100%ig zugesagt hat. Ausserdem schien der Duft, je länger die Kerze brannte, stets schwerer und aufringlicher zu werden. Von Leichtigkeit keine Spur mehr.

Wie schon gesagt, ich denke es ist die Kombination mit dem Moschus, den ich in dieser Zusammensetzung als etwas störend empfinde.

Insgesamt aber trotzdem noch ein ordentlicher Duft, den ich wieder anzünden werde.



2) Coastal Living


An diese Kerze hatte ich recht hohe Erwartungen. Das Etikett mit dem Sandweg zum Strand ist wirklich herrlich und hat in mir sofort den Wunsch nach Meeresluft geweckt.
Entsprechend enthusiastisch öffnete ich dann auch den Deckel. Was mir dann aber an Duft entgegenkam hatte nicht den geringsten Hauch von Meer, Strand, oder Küstenluft. Trotzdem ist es aber ein relativ leichter und angenehmer Geruch.

Laut Beschreibung setzt sich der Duft aus Meersalz, Lavendel, Moos, Moschus und Küstenblumen zusammen. Mit viel Konzentration kann ich etwas Lavendel und Küstenblumen herausriechen, sowie eine leichte Süsse. Der Moschus ist hier kaum merklich und auch das Meersalz, oder Moos rieche ich nicht wirklich heraus.

Die grösste Enttäuschung sollte aber noch folgen. Nach dem Anzünden wartete ich gespannt darauf, wie sich der Duft im Raum entwickeln würde. Leider muss ich aber sagen, tat er das nicht. Selbst nach mehreren Stunden, als die Kerze schon einen schönen Pool gebildet hatte, war sie für mich im Raum einfach nicht wahrnehmbar. Ich musste schon die Nase direkt über die Kerze halten, um überhaupt zu merken, daß sie an ist.

Ich weiss nicht, ob dies vielleicht ein Duft ist, den meine Nase einfach irgendwie ausblendet, oder ob der "scent throw" dieser Kerze wirklich so schlecht ist. Da ich von einigen anderen Kerzenfreunden aber nun schon ähnliche Erfahrungen mit dieser Sorte berichtet bekommen habe, denke ich, der Duft ist an sich einfach zu schwach, um sich ordentlich ausbreiten zu können.

Wenn man jetzt eine super Nase hat und leichte Gerüche generell sehr gut einfangen kann, mag man dem Duft vielleicht einmal eine Chance geben, aber jeder "Normalnase" rate ich von dieser Kerze ab. Für einen Hauch von nichts ist das Geld zu schade, greift lieber zu einer anderen schönen Sorte. Auswahl gibt es ja genug :)


Meine Punktvergabe für diese beiden Sorten wäre:
Water Garden 6/10
Coastal Living 1/10


...heute war zwar leider kein Volltreffer dabei, aber es gibt ja noch unzählige weitere Sorten zum austesten und ich freue mich schon auf die nächsten schönen Düfte :)



Wie seht ihr das? Kenn ihr die beiden Sorten schon? Seit ihr ähnlicher Meinung, oder habt ihr sie ganz anders wahr genommen? Schreibt mir gern etwas dazu in die Kommentare :)

Einen übersichtlichen Index all meiner bisherigen Kerzenposts findet ihr HIER

Kommentare:

  1. Ich hatte mich sehr auf Costal Living gefreut gehabt. War aber ähnlich enttäuscht. Zu herb und gar nicht leicht nach Entspannung, Meer oder ähnlichem. LG Jenny Colditz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich find's immer schade, daß man die meisten Düfte "auf gut Glück" bestellen muss, da die Kerzen ja auch nicht gerade günstig sind. Es sollte mehr Geschäfte geben, wo man vorher mal proberiechen kann :)

      Löschen
  2. Ich habe beide Düfte und die Label haben mich gleich angesprochen. Water Garden gefällt mir kalt sehr gut und ich finde der Duft paßt perfekt zum Bild. Angezündet habe ich ihn noch nicht. Coastal Living hatte ich bis jetzt nur als Tart an und ich habe den Duft normal wahrgenommen. Aber vielleicht liegt das auch an meinem kleinen Badezimmer(Altbau :) ). Fürs Badezimmer finde ich den Duft gut. Hab mir gerade mehrere Tarts nachbestellt ;) Greetz Sebastian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir oft so, daß die Tarts intensiver sind, oder den Duft besser verteilen, als die Kerzen. Ich denke, dann werde ich mir den auch nochmal als Tart zulegen und ihm noch eine Chance geben :)

      Löschen

 
Index Page: Yankee Posts.